Navigation
Malteser Hamburg

Demenz

In Hamburg leben circa 25.000 Menschen, die von einer mittelschweren oder schweren Demenz betroffen sind. Je älter ein Mensch ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit an einer Demenz zu erkranken. Betrachtet man die demografische Entwicklung in Deutschland, wird deutlich, dass die Anzahl der alten Menschen in den nächsten Jahrzehnten stetig steigen wird und folglich auch immer mehr demenziell veränderte Personen in unserer Gesellschaft leben werden.

Schätzungsweise 70 Prozent der Betroffenen werden von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Diese verantwortungsvolle Aufgabe erfordert viel Zeit und Kraft und oftmals treten die Interessen und Bedürfnisse der Angehörigen in den Hintergrund. An dieser Stelle möchte der Malteser Hilfsdienst unterstützen und hat hierfür den "Begleitungsdienst für Menschen mit Demenz und Entlastungsdienst für deren Angehörige" (BED) aufgebaut. Das Angebot wird durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und die Pflegekassen gefördert.

Engagieren Sie sich!

Haben Sie Interesse an dieser besonderen Aufgabe? Dann melden Sie sich, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Britta Strüwe
Leiterin Senioren- und Demenzarbeit Volksdorf
Tel. (040) 53 30 40 21
Mobil. 0151 649 664 40
E-Mail senden

Sophia Schlamp
Leiterin Senioren- und Demenzarbeit Eidelstedt
Tel. (040) 41 91 87 29
Mobil. 0151 18175214
E-Mail senden

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7