Navigation
Malteser Hamburg

Begleitungsdienst für Menschen mit Demenz und Entlastungsdienst für deren Angehörige

In Hamburg leben circa 25.000 Menschen, die von einer mittelschweren oder schweren Demenz betroffen sind. Je älter ein Mensch ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit an einer Demenz zu erkranken. Betrachtet man die demografische Entwicklung in Deutschland, wird deutlich, dass die Anzahl der alten Menschen in den nächsten Jahrzehnten stetig steigen wird und folglich auch immer mehr demenziell veränderte Personen in unserer Gesellschaft leben werden.

Schätzungsweise 70 Prozent der Betroffenen werden von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Diese verantwortungsvolle Aufgabe erfordert viel Zeit und Kraft und oftmals treten die Interessen und Bedürfnisse der Angehörigen in den Hintergrund. An dieser Stelle möchte der Malteser Hilfsdienst unterstützen und hat hierfür den "Begleitungsdienst für Menschen mit Demenz und Entlastungsdienst für deren Angehörige" (BED) aufgebaut.

Der "Begleitungsdienst für Menschen mit Demenz und Entlastungsdienst für deren Angehörige" wird durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und die Pflegekassen gefördert.

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Britta Strüwe
Leiterin Senioren- und Demenzarbeit Volksdorf
Tel. (040) 53 30 40 21
Mobil. 0151 649 664 40
E-Mail senden
Sophia Schlamp
Leiterin Senioren- und Demenzarbeit Eidelstedt
Tel. (040) 41 91 87 29
Mobil. 0151 18175214
E-Mail senden


Begleiter/innen des Malteser Hilfsdienstes besuchen Menschen mit Demenz zu Hause und verbringen Zeit mit ihnen. Gemeinsam gehen sie dann zum Beispiel spazieren, stöbern in alten Fotoalben, hören Musik, spielen Karten oder Brettspiele, unterhalten sich über vergangene Zeiten oder, oder, oder...

Ziel dieses Dienstes ist es, die Würde des demenziell veränderten Menschen zu wahren, Lebensfreude zu schenken und auch einen Anteil am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.
Während die Begleiter/innen gemeinsam mit den Betroffenen Zeit verbringen, ist es den Angehörigen möglich, sich anderen Dingen zu widmen. Sie können sich um liegengebliebene Aufgaben kümmern, Behördengänge erledigen, soziale Kontakte aufrecht erhalten oder auch einfach eine gute Tasse Kaffee genießen.

So werden sie während dieser Besuche von ihrer anspruchsvollen Aufgabe entlastet und haben die Möglichkeit, durchzuatmen und Kraft zu sammeln.

Als Begleiter/innen werden die speziell hierfür ausgebildeten Helfer bezeichnet, die die Menschen mit Demenz in der Häuslichkeit besuchen. Sie haben sich durch die Schulung „Menschen mit demenziellen Veränderungen verstehen und begleiten“ oder einer gleichwertigen Ausbildung nach § 45 c/d SGB XI zum Demenzbegleiter qualifiziert.

Der Malteser Hilfsdienst zeichnet sich hierbei durch die Einbindung und Philosophie des Silviahemmet-Konzeptes aus.

Die Begleiter/innen identifizieren sich mit den Zielen der Malteser und besitzen ein hohes Maß an sozialen sowie kommunikativen Kompetenzen. Sie werden auch nach Abschluss der Demenzbegleiterschulung kontinuierlich fortgebildet und nehmen an regelmäßigen Gruppentreffen zum gemeinsamen Austausch teil.

Die Schulung zum Demenzbegleiter, so wie auch alle weiteren Gruppentreffen und Fortbildungen, sind kostenfrei. Die Begleiter/innen erhalten eine Vergütung in Form einer nebenberuflichen Tätigkeit im Sinne von §3, Nr. 26 EStG. Weitere Informationen dazu bei Britta Strüwe.

Haben Sie Interesse als Begleiter/in tätig zu werden, aber die Demenzbegleiterschulung noch nicht absolviert? Dann können Sie diese bei uns kostenlos nachholen. An insgesamt sechs Kurstagen vermitteln wir Ihnen das notwendige Wissen zzgl. eines Erste-Hilfe-Teils. An drei Wochenenden werden die Senioren- und Demenzbegleiter umfassend geschult, um sich individuell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz einzustellen und sie angemessen betreuen zu können. Termine für Schulungen auf Anfrage: 0151-64 96 64 40.

Anmeldung und weitere Informationen bei Britta Strüwe unter 0151 64 96 64 40 oder per E-Mail an Britta(dot)struewe(at)malteser.org.

Weitere Informationen


Engagieren Sie sich!

Haben Sie Interesse an dieser besonderen Aufgabe? Dann melden Sie sich, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7