Navigation
Malteser Hamburg

Neues Angebot: Spaziergang in Zeiten der Trauer

12.04.2017
Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Hamburg. Die Malteser laden Trauernde ein, bei einem Spaziergang Zeit und Weg mit anderen Betroffenen zu teilen, über den Verlust zu reden oder zu schweigen. Das Angebot gibt es erstmalig am Sonntag, 23. April um 15 Uhr. Weitere Spaziergänge finden an den Sonntagen 9. Juli und 8. Oktober statt.

Beim Spaziergang können Trauernde mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen. „Das fällt vielen Menschen im Gehen leichter. Dadurch kann auch im Inneren etwas in Bewegung kommen“, sagt Claudia Trilk, die im Malteser Hospiz-Zentrum Trauernde berät. So können durch das Gehen in der Natur die Gedanken leichter fließen und Momente der Entspannung entstehen. „Und der Sonntag ist für Alleinstehende und Trauernde oft ohnehin ein besonders schwieriger Tag“,  ergänzt sie.

Die Gehzeit beträgt eine bis eineinhalb Stunden in moderatem Tempo (bei jedem Wetter). Der Spaziergang beginnt am Parkplatz direkt vor dem Malteser Hospiz-Zentrum (Halenreie 5). Die Malteser bitten um Anmeldung unter Telefon 040 603 30 01. Trauerberatung und Einzelgespräche sind nach Absprache jederzeit möglich.

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7