Navigation
Malteser Hamburg

Ausstellung „Sehzeichen“ — Grafiken und Malerei von Otto Beckmann

Ab 12. Mai im Malteser Hospiz-Zentrum

26.04.2017
Hafen 1 von Otto Beckmann, Radierung übermalt (2013).
Hafen 1 von Otto Beckmann, Radierung übermalt (2013).

Hamburg. Der Maler, Grafiker und Radierer Otto Beckmann (*1945) wird am Freitag, 12. Mai um 18 Uhr  im Malteser Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard (Halenreie 5) zu Gast sein, um seine Ausstellung „Sehzeichen“ zu eröffnen. Beckmann bezeichnet sich selbst als leidenschaftlichen Druckgrafiker mit besonderer Vorliebe für die Radierung. Dabei experimentiert er mit klassischen Werkzeugen wie Radiernadel, Schaber, Polierstahl oder Säuren, rückt den Druckplatten aber auch mit Drahtbürste, Winkelschleifer, Hammer oder Bohrmaschine und Beitel zu Leibe. „Meine Arbeiten sind für mich Lebensmittel und Orientierung in der Welt, sie sind meine Sehzeichen“, sagt Beckmann. Der freischaffende Künstler lebt und arbeitet in Hamburg und hat seine Druckwerkstatt in Neustadt an der Lübecker Bucht. Interessierte können die Ausstellung zur Eröffnung am 12. Mai um 18 Uhr oder nach telefonischer Absprache  040 / 603 30 01 bis zum 28. Juli im Malteser Hospiz-Zentrum in Volksdorf besuchen.  

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7