Navigation
Malteser Hamburg

Malteser bauen ihren Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund aus

Kommunikative Hunde und Halter gesucht

06.09.2017
Die beiden Hundetrainerinnen Inga Struve (links im Bild) und Melanie Kubern mit den Australian Shepherd Hündinnen Lille und Mischa sowie Thomas Kleibrink (Malteser Hilfsdienst). Foto: Sabine Wigbers

Die Besuchshunde der Malteser in Hamburg sind Helfer auf vier Pfoten und bringen viel Freude in den Alltag einsamer und alter Menschen. Ab sofort werden weitere Ehrenamtliche mit Hund gesucht, die Teil der Besuchshundegruppe werden möchten. Wer sich vorstellen kann, nach einer umfassenden Ausbildung regelmäßig Menschen in Senioreneinrichtungen (in Farmsen, Schnelsen, Eidelstedt und Altona) zu besuchen, kann sich beim Malteser Hilfsdienst e.V. bewerben. Die neuen Ehrenamtlichen sollten zuverlässig sein, ein offenes Ohr und ein gutes Gespür für die Lebenssituation anderer Menschen haben. Der Hund muss mindestens 18 Monate alt sein, einen verlässlichen Grundgehorsam, positives Sozialverhalten und Toleranz gegenüber ungewöhnlichen Situationen mitbringen.

Der Eignungstest findet am 7. und 8. Oktober statt, die Ausbildung startet am 4. November 2017. Beides findet in der Malteser-Einrichtung Casa Malta in Hamburg-Eidelstedt statt. Schon jetzt werden Anmeldungen entgegengenommen.

„Achtsamkeit mit sich und dem Hund ist wichtig, nur so kann man später im Einsatz auch achtsam mit den besuchten Personen umgehen“, erläutert Melanie Kubern. „Die Ehrenamtlichen sollten ihren Hund gut lesen können und ihn gut begleiten“, ergänzt Inga Struve. Die beiden Hundetrainerinnen von Soul Dogs Hamburg leiten die Ausbildung. Ihnen ist es besonders wichtig, dass sich Mensch und Tier im Kontakt mit den Besuchten wohlfühlen. Entsprechend sorgfältig werden Hunde und Halter für den Besuchsdienst ausgewählt. Wenn diese Auswahl gelingt, sind die Besuche für alle Beteiligten wertvoll. „Ein Hund schafft allein durch seine Anwesenheit, wozu ein Mensch viele Worte braucht. Er kann Geborgenheit und unseren Besuchten ein wohliges Gefühl geben“, so Thomas Kleibrink, Ansprechpartner für den Besuchsdienst mit Hund bei den Maltesern. Die langjährige Erfahrung, die die Malteser mit ihrem Besuchsdienst gesammelt haben, zeigt: Einsame alte Menschen können wieder neuen Lebensmut fassen, Menschen mit Demenz können aktiviert werden.

Die Kosten für die Ausbildung übernimmt zum Großteil der Malteser Hilfsdienst, die Ehrenamtlichen tragen einen Eigenanteil in Höhe von 150 Euro (inkl. Eignungstest).
Kontakt:  Malteser Hilfsdienst e.V., Thomas Kleibrink, thomas.kleibrink(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7