Navigation
Malteser Hamburg

„... und der Tod nahm ein Stück Brot..." – Mit Märchen Trauer(nde) begleiten

Mittwoch, 17. Oktober, 19 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr), Veranstaltung in der Hamburger Hospizwoche

20.09.2017
Foto: Melling Rondell (Liudmila)/pixelio.de

Hamburg. Märchen sind ein Versuch, Erfahrungen in Geschichten zu verdichten. Und während die Hochkultur die Welt oft skeptisch, pessimistisch, resigniert deutet, erzählen Märchen meist vom guten Ende und von der Hoffnung, die bleibt. Der erfahrene Märchenerzähler Dr. Heinrich Dickerhoff lädt seine Zuhörer an diesem Abend ein, mit praktischen Beispielen eigene Trauer-Erfahrungen neu anzuschauen und Sinn-Reserven aufzuspüren, die vielleicht noch im Verborgenen schlummern. Die Veranstaltung des Malteser Hospiz-Zentrums und des Diakonie-Hospizes Volksdorf findet im Konventsaal (Rockenhof 5) in Hamburg-Volksdorf statt. Der Eintritt ist frei.

Dr. Heinrich Dickerhoff ist seit 25 Jahren Märchenerzähler und war Präsident der Europäischen Märchengesellschaft. Dickerhoff ist Pädagogischer Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld in Cloppenburg und Autor mehrerer Bücher mit unterschiedlichen Märchenschwerpunkten, insbesondere Märchen in der Sterbe- und Trauerbegleitung.

Weitere Informationen


Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7