Sterbende begleiten lernen

Eine Sterbebegleiterin am Bett einer schwer kranken Dame. Foto: Malteser

Hamburg. Der Malteser Hilfsdienst e.V. sucht weitere ehrenamtliche Sterbebegleiter. Die nächste Schulung beginnt am 18. Oktober. Vereinbarung zum Informationsgespräch telefonisch unter (040) 603 30 01 oder per E-Mail an hospizdienst.wilhelmsburg(at)malteser(dot)org.

Der Kurs bereitet Interessenten auf die Begleitung von Menschen vor, die mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert sind. Der Grundkurs umfasst 50 Unterrichtsstunden in der Zeit vom 18. Oktober bis 14. Dezember 2019 und kostet 130 Euro pro Teilnehmer (inkl. Arbeitsmaterialien und kleinem Imbiss an den Samstagen, Ermäßigung möglich).

Kursinhalte sind u.a. die Idee und das Ziel der Hospizbewegung, die persönliche Auseinandersetzung mit Leben und Sterben, Krankheit und Tod, die psychischen, physischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse von Sterbenden und Begleitern, die Wahrnehmung und Kommunikation mit Sterbenden, Möglichkeiten und Grenzen in der Begleitung Schwerkranker und auch die Themen Trauer und Trauerwege. An den Grundkurs schließt ein Praktikum an, das im Malteserstift St. Maximilian Kolbe geleistet werden kann.  
 


Zurück zu allen Meldungen