Navigation
Malteser Hamburg

Helfer meistern Hamburg Marathon mit Ausdauer und Teamgeist

30.04.2018
Fotos: Ramona Scheinert

42,195 Kilometer, über 14.000 Läufer aus aller Welt, ein Marathon ist nicht nur eine sportliche, sondern auch eine organisatorische Herausforderung für alle Beteiligten. Wichtiger Teil des 33. Hamburg Marathon am vergangenen Sonntag, 29. April waren auch die Hilfsorganisationen. Ohne sie wäre die medizinische Versorgung der Läufer nicht möglich. Mit knapp 70 Helfern aus Ahrensburg, Hamburg, Buxtehude, Lübeck, Neumünster und Rostock waren die Malteser vor Ort und leisteten ganztägig ehrenamtlich Sanitätsdienst. Gemeinsam mit 22 Einsatzsanitätern der Johanniter-Unfall-Hilfe betreuten die Malteser den Streckenabschnitt II, Sierichstraße/Andreasstraße bis zur Tarpenbekstraße/Martinistraße und versorgten Läufer an zehn Unfallhilfsstellen. Bei sportlichen Höchstleistungen kommt es immer auch zu Notfallsituationen, in denen dann schnelle Hilfe zählt. "Wir hatten im Laufe des Tages insgesamt 107 Hilfeleistungen, die ganz unterschiedlich waren", erklärt Malteser Abschnittsleiter Alexander Fuchs. "Die Bandbreite reicht bei solchen Sportereignissen vom Pflasterkleben bis hin zur Behandlung ernsthafter Herz-Kreislauf-Probleme und sogar Reanimationen. Bei warmen Temperaturen müssen wir Helfer uns entsprechend auch auf eine höhere Zahl an Einsätzen gefasst machen", so Fuchs weiter.

Die Malteser bedanken sich für die gute Zusammenarbeit aller Helfer und bei den Kollegen der anderen Hilfsorganisationen, insbesondere bei der Johanniter-Unfall-Hilfe. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7