Navigation
Malteser Hamburg

Stadtwanderung nach Lübeck mit Ausstellungen zur 875-jähren Geschichte der Stadt

19.09.2018
Das Holstentor ist Lübecks bekanntestes Wahrzeichen. Foto: Torsten Vollbrecht

Hamburg/Lübeck. Die nächste Stadtwanderung am Mittwoch, 24. Oktober wird nach Lübeck führen. Lübeck wurde 1143 von Heinrich dem Löwen gegründet, denn er hatte erkannt, dass die Ostsee eine wichtige Handelsdrehscheibe wird, an der sein Herrschaftsbereich Anteil haben sollte. Tatsächlich entwickelte sich Lübeck zu einer führenden Handelsstadt, deren Recht von zahlreichen Städten im Ostseeraum übernommen wurde. Kaufleute und Städte schlossen sich zusammen in der Hanse als eine bedeutende Vereinigung zur Sicherheit des Handelsverkehrs. In diesem Jahr feiert die Stadt ihren 875. Geburtstag, der mit einer Ausstellung im St. Annen-Museum und im Europäischen Hansemuseum gefeiert wird. Die Stadtwanderer nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, die Ausstellungen in Lübeck zu besuchen und somit die Stadt zu durchwandern, die ihren Charakter als mittelalterliche Handelsstadt bewahren konnte.

Ablauf:
Die Stadtwanderer werden sich am Mittwoch, 24. Oktober 2018 um 9:45 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof vor der Treppe zur Eisenbahner-Gaststätte treffen. Der Zug wird um 10:04 Uhr abfahren. Vom Lübecker Hauptbahnhof werden die Teilnehmer zum St. Annen-Museum gehen, danach ist im Marzipan-Speicher ein Mittagessen geplant. Anschließend werden die Stadtwanderer das Europäische Hansemuseum besuchen, eine Kaffeepause einlegen und dann die Rückfahrt nach Hamburg antreten.

In Hamburg empfehlen wir Interessierten den Kauf eines HVV-Tagestickets ab 9 Uhr. Im Hamburger Hauptbahnhof wird die Gruppe Schleswig-Holstein-Tickets lösen und sich die Kosten teilen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72 3706 0120 1201 2240 19  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7